BBK-Kunstforum

12./13. September
und als Off-Raum auch am Freitag
Kunstpunkt 23
Birkenstraße 47 · im Hof
zur Karte
01617
connected child.  Fotografie-/Fineartprint · 100 x 76,5 cm (c)Hartmut Ahlers
Der BBK Düsseldorf zeigt zu den Kunstpunkten 2020 die Ausstellung "wild & connected plus".

Dazu gibt es ein Kunstgespräch im Off-Raum am 11. September ab 19.15 Uhr mit den Berliner Künstlerinnen
Jutta Barth, Maria Korporal, Christiane Rath und den Düsseldorfer Künstlern Axel Naß und Peter Stauder, dazu Hanne Horn als Kuratorin der Ausstellung. Moderation: Waltraud Offermann, Journalistin.

Es geht bei dieser Ausstellung um die spannungsgeladene Analyse unserer Gegenwart – wieviel Wildes steckt in uns und wieviel Gezähmtes? Wir brauchen und suchen Verbundenheit im privaten, im sozialen und erst recht im digitalen Netzwerk. Und doch spüren wir Wildnis in uns und um uns, reagieren immer noch instinkt- und triebgesteuert – wie geht das zusammen, wie hält man diesen Spagat aus? Und wie verbinden wir unsere Verantwortung zur Schonung der Natur mit unseren wilden Bedürfnissen nach freier Entfaltung, Reiselust und Zersiedelung von Landschaft? Wild and connected plus ist ein Austauschprojekt zwischen dem BBK Kunstforum Düsseldorf und dem Verein Berliner Künstler VBK. Beteiligte Künstlerinnen vom VBK Berlin: Jutta Barth, Birgit Borggrebe, Marilyn Green, Maria Korporal, Christiane Rath.
Beteiligte Künstler vom BBK Düsseldorf: Hartmut Ahlers, Axel Naß, Tilman Schmitten, Peter Stauder, Klaus Stecher. Die Ausstellung wird im BBK Kunstforum Düsseldorf vom 10. September bis 27. September 2020 gezeigt und geht anschliessend nach Berlin.